Theateraufführung – Irres Diamantenroulette

zu den Bildern

Gaunerkomödie in drei Akten von Martina Röhrich

Ein ganz ‚normaler‘ Tag in einer psychiatrischen Anstalt… die Stationsärztin Frau Dr. Neumeyer ist völlig überlastet, denn die Patienten rauben nicht nur ihr, sondern auch der resoluten Krankenschwester Ines und der angehenden Ärztin Daisy den letzten Nerv. Selbst die serbische Putzfrau Svetlana, die ihren täglichen Kampf mit der deutschen Sprache hat, und der Hausmeister Ernst, der eher mit der Chefin anbandeln will statt sich um die Reparaturarbeiten zu kümmern, sorgen für einen nicht alltäglichen Klinikablauf. Als dann die drei Ganoven Rudolph, Klaus und Carmen sich unter dem Vorwand verrückt zu sein, auch noch auf Station einmieten, wird das Chaos perfekt. Die drei wollen nämlich mit Hilfe von Katharina, der Tochter von Rudolph, den benachbarten Juwelier Dollinger ausrauben. Dazu wollen sie nachts einen Sprengsatz zünden, wenn die 1200 Jahrfeier der Stadt mit einem Feuerwerk gefeiert wird. Das alles wäre ein perfekter Coup, wenn nicht der hellhöriger Polizist Alexander Bachmann Verdacht schöpfen würde und sich als Nonne getarnt unter die Patienten mischt. Der Plan des Ganoventrios wird umgesetzt. Der Diamantenraub gelingt. Doch als es in der gleichen Nacht zu einem Wasserrohrbruch in der Klinik kommt, wird alles auf den Kopf gestellt und das irre Diamantenroulette beginnt.
Für Überraschungen sorgen dabei nicht nur der Polizist und die Gangstertochter, sondern auch die unscheinbare Patientin Stefanie…